Parkettlegermeister Lürig
Granitboden im Fischgrätmuster

Für jeden sieht der Lebenstraum anders aus: Ein Bauherr im Niedersächsischen hatte sich vor ungefähr zehn Jahren ein Haus im englischen Landhausstil mit hohen Türen und kleinen Außentürmchen gebaut. Vor kurzem kam ein besonderes Schmuckstück aus dem 19. Jahrhundert hinzu. Ein alter Ofen wurde einem Museum abgekauft und im Wohnzimmer in Szene gesetzt.

Granitboden im Fischgrätmuster

Die mit einer Nassschneidemaschine selbst zugeschnitten Granitstäbe und -würfel mussten präzise in die Aussparungen passen.

Im Raum selbst verlegte der "Elite-Parkettleger-Meister"-Betrieb Stefan Lürig Bauwerk-Parkett mit einer 4 mm dicken Räuchereiche-Deckschicht. Das Zweischichtparkett Unopark wurde im Fischgrätmuster mit dem Uzin-Kleber "MK 100" vollflächig geklebt. Zum Abschluss behandelte Lürig das roh angelieferte Parkett mit dem 2K-Magic Öl von Pallmann.

Granitboden im Fischgrätmuster

Das Fischgrätmuster setzt sich auf der Fläche unter dem Ofen aus dem 19. Jahrhundert fort.

An einer Stelle im Raum wurden einige Quadratmeter Parkett ausgespart. Dort, wo der historische Ofen stehen sollte, wurde aus Brandschutz-Gründen ein Granitboden aus indischem Mahogony-Granit eingebaut. Das Besondere daran: Die Verleger ließen das Muster des Parketts weiterlaufen und verlegten die Granitstäbe und -würfel ebenfalls im Fischgrätmuster. Hierfür musste der Granit von den Parkettlegern eigens mit einer Nassschneidemaschine zugeschnitten werden.

Objekt Telegramm

  • Objekt: Privathaus, Niedersachsen
  • Verleger: Stefan Lürig, Winsen
  • Boden: Unopark Räuchereiche; Mahogony-Granit
  • Abmessungen: 470 x 70 x 11 mm
  • Lieferant: Bauwerk, St. Margrethen/Schweiz
  • Klebstoff: "MK 100" von Uzin
  • Oberflächenbehandlung: "2K Magic Oil" von Pallmann

Aus "ParkettMagazin" 02/2007